Aktuell Neckar/Erms

»Hände weg vom Großen Forst«

NÜRTINGEN/METZINGEN. Protest gegen ein aus ihrer Sicht völlig überdimensioniertes Bauprojekt schweißt zusammen: An die 3 000 Nürtinger Bürgerinnen und Bürger gaben sich am Sonntagnachmittag im Gebiet »Großer Forst«, an der B 313 von Nürtingen in Richtung Metzingen gelegen, die Hand und bildeten eine symbolische Menschenkette. Grund des Protests: Das Metzinger Modeunternehmen Boss will im »Großen Forst«, dort, wo seit Generationen von alteingesessenen Nürtinger Familien Landwirtschaft betrieben wird, ein Distributionslager bauen - 300 Meter lang, 200 Meter breit und 20 Meter hoch.

Geballter Bürgerprotest: Mit einer Menschenkette drückten an die 3 000 Nürtinger Bürger ihren Unmut gegen das Projekt des Metzin
Geballter Bürgerprotest: Mit einer Menschenkette drückten an die 3 000 Nürtinger Bürger ihren Unmut gegen das Projekt des Metzinger Modeunternehmens Boss aus, im »Großen Forst« auf einer Fläche von zwölf Hektar ein riesiges Warenverteilzentrum zu bauen. Harsche Kritik gab's auch an der Informationspolitik der Nürtinger Stadtverwaltung. GEA-FOTO: KELLER
Geballter Bürgerprotest: Mit einer Menschenkette drückten an die 3 000 Nürtinger Bürger ihren Unmut gegen das Projekt des Metzinger Modeunternehmens Boss aus, im »Großen Forst« auf einer Fläche von zwölf Hektar ein riesiges Warenverteilzentrum zu bauen. Harsche Kritik gab's auch an der Informationspolitik der Nürtinger Stadtverwaltung. GEA-FOTO: KELLER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen