Aktuell Natur

Gemeinsam gegen die Schwarzkittel

METZINGEN. Ein abgeerntetes Maisfeld am Albtrauf hinter der Neuhäuser Hardt-Siedlung. Immer wieder finden sich hier Maiskolbenreste, die die Erntemaschine nicht erfasst hat. Vor der Ernte waren Wildsauen aus dem nahen Traufwald gekommen, hatten Teile des Felds niedergetreten und sich über hängende Kolben hergemacht. An die am Boden liegenden Pflanzen kam das Ernte-Gerät nur begrenzt heran. Die verfehlten Kolben sind für das Wild in der kälteren Jahreszeit willkommenes Futter. Die Folge: Auch an der neuen Einsaat im Feld drohen dem Landwirt Schäden. Ihm wie vielen anderen Grundeigentümern am Albtrauf, wo kaum Straßen die unheilbringenden Tiere aufhalten.

Jochen Krohmer mit Maisresten, die die Erntemaschine verfehlt hat, Mario Klein, Holger Weiland und Sabine Schmidt an einem abgee
Jochen Krohmer mit Maisresten, die die Erntemaschine verfehlt hat, Mario Klein, Holger Weiland und Sabine Schmidt an einem abgeernteten Feld am Albtrauf bei Neuhausen. Angelockt von solchen Resten, kann das Wild auch Schäden an neuer Einsaat verursachen. FOTO: PFISTERER
Jochen Krohmer mit Maisresten, die die Erntemaschine verfehlt hat, Mario Klein, Holger Weiland und Sabine Schmidt an einem abgeernteten Feld am Albtrauf bei Neuhausen. Angelockt von solchen Resten, kann das Wild auch Schäden an neuer Einsaat verursachen. FOTO: PFISTERER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen