Aktuell Archäologie

Geheimnisse der Kelten im Heidengraben gelüftet

HÜLBEN.Das ist Wissenschaft: Ergebnisse werfen neue Fragen auf. Zwei parallele Grabungen am Grabhügelfeld um den Burrenhof in der Mitte zwischen Hülben, Grabensteten und Erkenbrechtsweiler sind beendet – »mit phänomenalen Ergebnissen«, wie die beteiligten Archäologen sagen. Vom Landesdenkmalamt sind das Dr. Jörg Bofinger und der Technische Grabungsleiter Jonas Armingeon, von der Universität Tübingen und zugleich vom Gemeindeverbund Heidengraben Dr. Gerd Stegmaier.

Gerd Stegmaier zeigt auf die helle Lehmschicht, die das Niveau für die um 100 v. Chr. errichtete Mauer darstellt, die - ein Grab
Gerd Stegmaier zeigt auf die helle Lehmschicht, die das Niveau für die um 100 v. Chr. errichtete Mauer darstellt, die - ein Grabungsergebnis - über den mysteriösen, vielleicht kultischen Gräben errichtet wurde, die von mehreren Seiten auf das Gräberfeld zuführen. FOTO: BERNKLAU
Gerd Stegmaier zeigt auf die helle Lehmschicht, die das Niveau für die um 100 v. Chr. errichtete Mauer darstellt, die - ein Grabungsergebnis - über den mysteriösen, vielleicht kultischen Gräben errichtet wurde, die von mehreren Seiten auf das Gräberfeld zuführen. FOTO: BERNKLAU

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen