Logo
Aktuell Aktionen

Ferienlaune am Citybeach auf dem Metzinger Marktplatz

Der Stadtstrand und der Kinderaktionstag bilden den Auftakt zum Metzinger Sommer. Kommenden Freitag gibt es erneut Live-Musik auf dem Marktplatz

Livemusik am Freitagabend am Citybeach vor dem Alten Rathaus in Metzingen, der Marktplatz mit Freiluft-Gastronomie belebt, die G
Livemusik am Freitagabend am Citybeach vor dem Alten Rathaus in Metzingen, der Marktplatz mit Freiluft-Gastronomie belebt, die Gäste entspannt in Liegestühlen im Sand. Foto: Mara Sander
Livemusik am Freitagabend am Citybeach vor dem Alten Rathaus in Metzingen, der Marktplatz mit Freiluft-Gastronomie belebt, die Gäste entspannt in Liegestühlen im Sand.
Foto: Mara Sander

METZINGEN. Mit einem 35 Quadratmeter großen Sandstrand, Liegestühlen und einem vielseitigen Aktionsprogramm hat die Metzingen Marketing und Tourismus GmbH (MMT) am Freitag und Samstag jeweils viele Hundert Besucher erfreut. Den künstlichen Sandstrand mit »Citybächlein«, in dem außerhalb der Aktionszeiten das Wasser beschaulich fließt, können alle Besucher der Innenstadt noch bis Ferienbeginn genießen. Die dort aufgestellten MMT-Liegestühle laden Erwachsene zum entspannten Verweilen während der Einkaufstour und die Kinder zum Spielen in den elf Tonnen Sand ein. Am Freitag, 16. Juli, gibt es erneut Live-Musik auf dem Marktplatz.

Am Freitag, dem ersten Aktionstag, waren nahezu 300 Zuschauer gekommen, um den Metzinger Musikmacher Mørt »endlich wieder live zu erleben« und zudem die »Freiheit vom Lockdown« zu genießen. »Unbeschreiblich«, brachte zum Beispiel Dagmar Lakomiak auf den Punkt, was viele Besucher empfanden, dass sie sich wieder auf dem Marktplatz treffen und den Sommerabend gemeinsam genießen durften.

»Ein Gefühl wie Neuanfang« oder »endlich wieder etwas Normalität im Leben« und »nicht mehr vom Leben wie abgeschottet zu sein, tut gut« waren weitere Äußerungen aus strahlenden Gesichtern im Publikum an bewirteten Tischen.

Am Samstag war der Marktplatz Treffpunkt zu einem bunten Kinderaktionstag mit viel Trubel und Abwechslung. Egal ob Clownereien, eine 40 Meter lange Ninja-Parcours-Hüpfburg, Spielstationen oder Zirkusvarieté – von Kindern jeden Alters wurde alles ausprobiert, während Erwachsene es sich auf dem Marktplatz gemütlich machten oder auch einkauften.

Holz aus Wald als Strandrahmen

Geduldig warteten die Kinder in einer langen Schlange auf den Zugang zur Ninja-Parcours-Hüpfburg, bei der sich alle zuerst die Hände desinfizieren mussten. Das Ordnungsamt war vor Ort, um die Einhaltung der noch bestehenden Coronavorschriften zu überwachen. Zu denen gehörte es auch, dass erwachsene Begleitpersonen der Kinder unter dem bestuhlten Zirkuszeltdach Maske tragen sollten, weil Abstände nicht einzuhalten waren.

Insgesamt waren alle Aktionsangebote kostenlos, »was ohne unsere Sponsoren nicht möglich wäre«, so Nicolay Dietrich von der MMT. »Ohne Verschönerungsverein und City-Initiative als Helfer hätten wir auch den Sandstrand nicht, für den uns der Forst Holz aus dem Metzinger Wald als Rahmen geliefert hat«, so Dietrich, der selbst vom Sandschaufeln Blasen an den Händen hatte.

Artisten des »Traumtheaters« und Kindervarietés von Steffen Kromer brachten vor allem die Kinder zum Staunen. Und als jemand mitmachen durfte, wären manche auch gerne direkt in der Manege dabei gewesen. Dazu gibt es dann im Sommerferienprogramm Gelegenheit. Kindervarieté gibt es zudem vom 19. bis 29. Juli in Riederich bei der Schule. (GEA)