Aktuell Krieg

Dieser Franzose besucht den Ort in Rübgarten, wo sein Bruder ermordet wurde

François Lejeune besuchte in Rübgarten mit Angehörigen das Denkmal, an dem sein Bruder in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges ermordet wurde. Die berührende Geschichte einer gelebten Völkerverständigung.

Vor dem Mahnmal ihres Bruders, Onkels und Großonkels hatten sich zehn Mitglieder der Familie Lejeune versammelt: (vorne, von lin
Vor dem Mahnmal ihres Bruders, Onkels und Großonkels hatten sich zehn Mitglieder der Familie Lejeune versammelt: (vorne, von links) Olivier, Anne-Laure, Jean-Francois und Luc, dahinter (von links) René, Gilles, Francois, Brigitte, Melanie und Thomas Lejeune. Foto: Norbert Leister
Vor dem Mahnmal ihres Bruders, Onkels und Großonkels hatten sich zehn Mitglieder der Familie Lejeune versammelt: (vorne, von links) Olivier, Anne-Laure, Jean-Francois und Luc, dahinter (von links) René, Gilles, Francois, Brigitte, Melanie und Thomas Lejeune.
Foto: Norbert Leister

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen