Aktuell Ausstellung

»Das Geheimnis der Keltenfürstin« entdecken

HÜLBEN/STUTTGART. Die Heuneburg und der Heidengraben. Zwei Orte von großer archäologischer Bedeutung. Zwei Orte der Superlativen, wie der Landesarchäologe Professor Dr. Dirk Krausse aus Stuttgart erklärt. Die Heuneburg im oberen Donautal gilt als älteste keltische Siedlung nördlich der Alpen, der Heidengraben bei Hülben als der größte Europas. Orte, mit zum Teil spektakulären Funden, wie das 2010 im oberen Donautal entdeckte Prunkgrab einer Keltenfürstin, das mit seinen Grabbeigaben einen differenzierten Blick auf das Leben der Kelten erlaubt. Beide Orte werden jetzt zusammengebracht: Unter dem Titel »Das Geheimnis der Keltenfürstin« zeigt das Landesamt für Denkmalpflege vom 12. bis 29. Mai die im Kreis Sigmaringen gemachten Funde in unmittelbarer Nähe zum Heidengraben bei Hülben.

Die Container der Wanderausstellung »Das Geheimnis der Keltenfürstin« sind in Hülben angekommen und werden derzeit für die große
Die Container der Wanderausstellung »Das Geheimnis der Keltenfürstin« sind in Hülben angekommen und werden derzeit für die große Schau im Mai aufgebaut. FOTO: LANDESAMT FÜR DENKMALPFLEGE
Die Container der Wanderausstellung »Das Geheimnis der Keltenfürstin« sind in Hülben angekommen und werden derzeit für die große Schau im Mai aufgebaut. FOTO: LANDESAMT FÜR DENKMALPFLEGE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen