Aktuell Energie

Alles aus einer Hand: Strom, Gas, Wasser

METZINGEN. Das Stromnetz gehört der Stadt. Vom 1. Januar an haben die Stadtwerke damit alles in einer Hand: Strom, Gas und Wasser. »Das ist eine Investition in die Zukunft der Stadtwerke«, sagt deren technischer Leiter Giancarlo Bragagnolo, der durch die Netzübernahme mit spürbaren Synergien rechnet. Für ihn ist es ein weiteres Standbein der Stadtwerke, ein Beitrag zur Zukunftssicherung. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler spricht in diesem Zusammenhang sogar von Daseinsvorsorge. Beide sehen in der Übernahme des Netzes damit nur Vorteile. Genauso wie die kaufmännische Leiterin der Stadtwerke und Metzingens Kämmerin, Carmen Haberstroh.

Beim Umspannwerk im Gewerbegebiet Längenfeld wurde eine neue Messstation installiert, die genau aufzeichnet, wie viel Strom durc
Beim Umspannwerk im Gewerbegebiet Längenfeld wurde eine neue Messstation installiert, die genau aufzeichnet, wie viel Strom durch das Netz fließt, das vom 1. Januar an der Stadt gehört. GEA-FOTO: FINK
Beim Umspannwerk im Gewerbegebiet Längenfeld wurde eine neue Messstation installiert, die genau aufzeichnet, wie viel Strom durch das Netz fließt, das vom 1. Januar an der Stadt gehört. GEA-FOTO: FINK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen