Aktuell Literatur

Wie starben die NSU-Mörder?

REUTLINGEN. Der Stuttgarter Autor Wolfgang Schorlau schreibt über brisante Themen. Sein neuer Krimi »Die schützende Hand« (Verlag Kiepenheuer & Witsch) ist erneut eine Mischung aus Krimi und Sachbuch, zwischen Fiktion und Realität geworden. Während sich in früheren Fällen der Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler dem Oktoberfestattentat, kriminellen Machenschaften der Pharmaindustrie oder Massentierhaltung angenommen hat, beschäftigt er sich in seinem achten Fall mit der NSU-Mordserie. Ein aktuelles Thema solange der Prozess um Beate Zschäpe und ihren Mitangeklagten in München noch nicht abgeschlossen ist.

Wolfgang Schorlau hat Zweifel an den offiziellen NSU-Ermittlungsergebnissen. Wolfgang Niess (links) findet’s spannend. FOTO: SCH
Wolfgang Schorlau hat Zweifel an den offiziellen NSU-Ermittlungsergebnissen. Wolfgang Niess (links) findet’s spannend. FOTO: SCHEURER
Wolfgang Schorlau hat Zweifel an den offiziellen NSU-Ermittlungsergebnissen. Wolfgang Niess (links) findet’s spannend. FOTO: SCHEURER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen