Aktuell Stuttgarter Kulturszene

Wenn alle Bahnhof verstehen: Das Theater um Stuttgart 21

STUTTGART. Die Wutbürger sind als Laiendarsteller aufgetreten. Die Schlichtung ist zur Komödie geworden. Und die Dokumentation der Anti-Stuttgart-21-Proteste fand ihren Weg auf die Berlinale. Der Bahnhofsstreit in der baden-württembergischen Landeshauptstadt hat nicht nur in Politik und Medien eine Dauerpräsenz. Er hat 2011 ein brauchbares Thema für die Kulturlandschaft abgegeben. Und die manchmal als brav verspotteten Kehrwochen-Schwaben zu Debattierexperten gemacht.

Eine Szene aus dem Stück Kohlhaas 21 gespielt von Ralf Stech (links) und Reinhart von Stolzmann (rechts) im Alten Schauspielhaus
Eine Szene aus dem Stück Kohlhaas 21 gespielt von Ralf Stech (links) und Reinhart von Stolzmann (rechts) im Alten Schauspielhaus in Stuttgart. Foto: dpa
Eine Szene aus dem Stück Kohlhaas 21 gespielt von Ralf Stech (links) und Reinhart von Stolzmann (rechts) im Alten Schauspielhaus in Stuttgart.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen