Aktuell INTERVIEW

Warum Dieter Thomas Kuhn nicht zum ESC will

TÜBINGEN. Merkwürdige Zeiten. Nicht nur wegen Krieg, Terror und Flüchtlingskrise. Auch popkulturell. Ein ESC-Kandidat wird nominiert und gleich wieder abgesetzt. Eine einzige Sängerin dominiert deutsche Stadien nach Belieben. Wie geht einer damit um, den das Thema Schlager schon ganz lange auf der subkulturellen Schiene umtreibt? Kalt lässt es ihn nicht, den Tübinger Zeremonienmeister des grellen Geschmacks, Dieter Thomas Kuhn. Doch sein neues Live-Doppelalbum zeigt, dass er sich nicht beirren lässt. Auch 2016 wird für ein Jahr »im Auftrag der Liebe«. Vorher hat ihn der GEA-Redakteur noch am Telefon erwischt.

Eine schillernde Gestalt: Dieter Thomas Kuhn auf der Bühne.
Eine schillernde Gestalt: Dieter Thomas Kuhn auf der Bühne. Foto: Claudia Hailfinger
Eine schillernde Gestalt: Dieter Thomas Kuhn auf der Bühne.
Foto: Claudia Hailfinger

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen