Aktuell Sinfoniekonzert

Verträumt und spukhaft-diabolisch

REUTLINGEN. Groß und breit wie ein Schrank erscheint Tzimon Barto auf der Bühne. Nicht ganz zu unrecht ist der Pianist und leidenschaftliche Bodybuilder als »Schwarzenegger am Klavier« bezeichnet worden. Die Zeitung »Die Welt« schrieb vor einigen Jahren, durch sein exzentrisches Gehabe lege er »die musikalische Latte für sich selber nur umso höher«.

Pianist Tzimon Barto (links) und Gastdirigent Alexander Soddy genießen in der voll besetzten Reutlinger Stadthalle den überschäu
Pianist Tzimon Barto (links) und Gastdirigent Alexander Soddy genießen in der voll besetzten Reutlinger Stadthalle den überschäumenden Beifall. Beim sechsten Sinfoniekonzert dieser Spielzeit standen neben Liszts zweitem Klavierkonzert ausschließlich italienische Werke auf dem Programm. Foto: Christoph B. Ströhle
Pianist Tzimon Barto (links) und Gastdirigent Alexander Soddy genießen in der voll besetzten Reutlinger Stadthalle den überschäumenden Beifall. Beim sechsten Sinfoniekonzert dieser Spielzeit standen neben Liszts zweitem Klavierkonzert ausschließlich italienische Werke auf dem Programm.
Foto: Christoph B. Ströhle

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen