Aktuell Kultur

»Proben eines großen Stückes, das da Liebe heißt«

REUTLINGEN. »Die Chemie hat sofort gestimmt«, schwärmt Bärbel Röhl über das Ensemble der neuen Tonne-Produktion »Variationen über die Liebe«. Es ist vollkommen neu und international zusammengewürfelt: Mit Michael Schneider werden drei Tonne-Neulinge auf der Bühne stehen - Bärbel Röhl, Rebekka Suninen, Vasily Ilisavsy - in einer Kulisse, die der ebenfalls erstmals in Reutlingen tätige französische Künstler Michel Carmantrand geschaffen hat. Michael Schneiders neuer musikalischer Abend »Variationen über die Liebe« hat morgen um 20 Uhr in der Planie 22 Premiere. Eine zweite Aufführung findet am Samstag, 31. Januar, statt. Danach wird das Musik-Stück erst wieder Ende Februar und im März gespielt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen