Aktuell Kultur

Porträt eines Besessenen

PARIS. Rainer Werner Fassbinder gilt in Frankreich als einer der wichtigsten Filmemacher Deutschlands. Daran hat sich heute, mehr als 20 Jahre nach seinem Tod, nichts geändert. Bester Beweis dafür ist die große Retrospektive, die das Pariser Centre Pompidou dem Filmregisseur seit Mittwoch widmet. Unter dem Titel »Rainer Werner Fassbinder, ein deutscher Cineast« stellt das Centre Pompidou bis zum 6. Juni erstmals das gesamte Werk Fassbinders vor, der am 31. Mai 60 Jahre alt geworden wäre. Die Filmschau wird von einer Ausstellung begleitet, die Fassbinders Arbeitsbücher und Storyboards zeigt, außerdem Fotos von Dreharbeiten und Filmplakate.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen