Aktuell Bühne

Kein Prinz, kein Kuss

KARLSRUHE. Das Märchenballett »Dornröschen« ist so etwas wie die Krönung für eine klassische Ballettkompanie, ein irrer Aufwand an Mensch und Material, wegen der zahllosen Tutus und Kostüme sicher auch das teuerste der drei großen Tschaikowsky-Ballette. Das Badische Staatsballett in Karlsruhe will sich damit eine Perle in seine Klassiker-Sammlung holen, aber die Neuerwerbung glänzt in der dramaturgisch wenig plausiblen Fassung von Youri Vámos leider nicht ganz so hell wie in der traditionellen Originalchoreografie.

Admill Juyler als »der Unbekannte« und Bruna Andrade als »Anastasia« in dem Ballett »Dornröschen – Die Zarentochter« am Badische
Admill Juyler als »der Unbekannte« und Bruna Andrade als »Anastasia« in dem Ballett »Dornröschen – Die Zarentochter« am Badischen Staatstheater. FOTO: JOCHEN KLENK
Admill Juyler als »der Unbekannte« und Bruna Andrade als »Anastasia« in dem Ballett »Dornröschen – Die Zarentochter« am Badischen Staatstheater. FOTO: JOCHEN KLENK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen