Aktuell Kultur

Humor gegen braune Schreihälse

REUTLINGEN. »Ich bin ein Betzinger. Das ist nicht weiter schlimm, vielen anderen geht's auch nicht besser«. Heisel Reins Geschichten, die in Betzingen und Umgebung bisher nur mündlich überliefert wurden und allmählich in Vergessenheit zu geraten drohten, liegen nun, 68 Jahre nach seinem Tod, publiziert vor. Durch eine Verkettung glücklicher Zufälle landete der Nachlass von Heisel Rein (eigentlich Reinhold Häußler, 1878-1940) eines Tages vor der Haustür des Betzinger Schriftstellers und Künstlers Hellmut G. Haasis.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen