Aktuell Kultur

Fels und Brandung

REUTLINGEN. Die Veranstaltungspartner Festl und Maas konnten wieder einmal prominente Jazzer in ihrer Galerie präsentieren. Inmitten der großformatigen Bilder zum 90. Geburtstag von Winand Viktor, dessen »Mondfinsternis« eine Art Kulisse, ja fast ein Programm bildete, hatten sich vier Jazzgrößen zu einem Quartett zusammengefunden. Der amerikanische Pianist Bob Degen und der Frankfurter Bassprofessor Thomas Heidepriem hätten allein schon ob ihrer Kreativität und gegenseitigen Wellenlänge ein abendfüllendes Duo hergegeben. Mit dem Saxofonisten Tony Lakatos und dem Schlagzeuger Peter Perfido war ein Quartett nach dem gängigen Muster »Rhythmusgruppe mit einem Bläser« gebildet worden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen