Aktuell Kultur

Ein Lebensweg durch flammendes Rot hindurch

REUTLINGEN. Bernard Aubertin, der französische Protagonist der Zero-Bewegung, feiert heute seinen 75. Geburtstag. Er hat sich in einzigartiger Konsequenz die serielle monochrome Malerei zu eigen gemacht. Zero, die Stunde Null der von jeglichem Abbildcharakter befreiten Malerei ist seit den späten 50er-Jahren bis heute Aubertins künstlerischer Impuls geblieben. Und was er in den letzten 17 Jahren hervorgebracht hat, das konnte man in Reutlingen aus nächster Nähe verfolgen, denn seit 1992 lebt Bernard Aubertin in Reutlingen und hat sein Atelier in der Stiftung für konkrete Kunst. In zehn Einzelausstellungen hat die Stiftung den Weg von Bernard Aubertin begleitet. Zum Geburtstag ist dort nun wie berichtet die Ausstellung »75 x Aubertin« (bis 23. Dezember) zu sehen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen