Aktuell Kultur

Dem Nonsens eine Heimstatt

FRANKFURT. Der Besucher wird von den fünf Hauptdarstellern auf einer riesigen Fototapete begrüßt: Die Zeichner und Texter Robert Gernhardt, Chlodwig Poth, F. K. Waechter, F. W. Bernstein und Hans Traxler sind museumsreif geworden. Mit der Eröffnung des Museums für Komische Kunst »Caricatura« setzt Frankfurt heute den Satirikern der »Neuen Frankfurter Schule« ein Denkmal. Mit 4 000 Originalcartoons verfüge das Haus über den »höchsten Humorgehalt der Weltmuseumslandschaft«, sagt Caricatura-Leiter Achim Frenz.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen