Aktuell Kultur

Asien dominiert vor Alpenkulisse

LOCARNO. Mit dem Hauptpreis für den Film einer gebürtigen Chinesin und einer kleinen Nachtmusik aus der Mongolei zum Ausklang am Samstagabend auf der Piazza Grande hat das 62. Filmfestival von Locarno seine asiatische Prägung in diesem Jahr bestätigt. Viel und vielfältiges Asien bot das Programm an elf Tagen in der Schweizer Stadt am Lago Maggiore, mit allein hundert Stunden japanischen Manga-Filmen für manchen Kritiker etwas zu viel. Außer dem Sieger-Preis gingen die Auszeichnungen der Jurys denn auch weitgehend an Filme mit westlichem Hintergrund.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen