Aktuell »Gustloff«

Wie diese Mössingerin der größten Katastrophe der Schifffahrt entging

Es ist die größte Schiffskatastrophe in der Geschichte der Menschheit. Heute vor 75 Jahren hat ein russisches U-Boot den deutschen Dampfer »Wilhelm Gustloff« in der Ostsee versenkt, mehr als 9 000 Menschen starben. Dabei sollte das Schiff Flüchtlinge aus der von der Roten Armee eingekesselten Region in Sicherheit bringen. Die Mössingerin Inge Werner war damals unter den Verzweifelten, die ein rettendes Ufer suchten – und hatte Glück

Inge Werner mit einer Ansichtskarte der »Wilhelm Gustloff« in Gotenhafen. Sie hat es vor 75 Jahren nicht auf das vermeintlich re
Inge Werner mit einer Ansichtskarte der »Wilhelm Gustloff« in Gotenhafen. Sie hat es vor 75 Jahren nicht auf das vermeintlich rettende Schiff geschafft. FOTO: MEYER
Inge Werner mit einer Ansichtskarte der »Wilhelm Gustloff« in Gotenhafen. Sie hat es vor 75 Jahren nicht auf das vermeintlich rettende Schiff geschafft. FOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen