Aktuell Kreis Tübingen

Unfall im Freibad: Zweieinhalbjähriger bewusstlos gerettet

TÜBINGEN. TÜBINGEN. Ein zweieinhalbjähriger Junge ist am Mittwochabend im Nichtschwimmerbecken des Tübinger Freibads fast ertrunken. Eine Frau holte das bewusstlose Kind aus dem Becken, einer zufällig anwesenden Ärztin gelang es, das Kind wiederzubeleben. Anschließend kam der Kleine ins Krankenhaus, wo er am Donnerstagmorgen schon wieder entlassen werden konnte. Ein Kind hatte den kleinen Jungen gegen 18 Uhr leblos auf dem Boden des Nichtschwimmerbeckens entdeckt. Er schrie laut, daraufhin sprang die Frau ins Wasser, um den kleinen Jungen zu bergen. »Wir gehen von einem Unglücksfall aus«, sagt Polizeisprecher Ewald Raidt. Derzeit werde nicht wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt. (pd)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen