Aktuell Universität

Tübinger Zeicheninstitut: Die Kunst muss weichen

TÜBINGEN. Unterm Dach der Neuen Aula in Tübingen ist es taghell. Ein Traum von einem Atelier, großzügig, lichtdurchflutet. Zugegeben, im Sommer ganz schön heiß. Aber das nehmen Studenten und Zeichenlehrer gerne in Kauf, sagt Frido Hohberger. Ein Besuch beim Universitätszeichenlehrer ist zu allererst atemberaubend. Genau 113 Stufen müssen erklommen werden. Dann steht man nach Luft ringend vor ihm und taucht unversehens ein in eine Welt, die jenseits von Seminararbeiten, Vorlesungen und Prüfungen liegt. »Hier geht es noch menschlich zu«, sagt Frido Hohberger. Studenten, die in die Atelierräume kommen, lassen den Leistungsdruck ihrer Fächer hinter sich.

Der Universitätszeichenlehrer Frido Hohberger und sein Arbeitsmaterial.
Der Universitätszeichenlehrer Frido Hohberger und sein Arbeitsmaterial. Foto: Irmgard Walderich
Der Universitätszeichenlehrer Frido Hohberger und sein Arbeitsmaterial.
Foto: Irmgard Walderich

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen