Aktuell Universität

Tübinger Kriminologen seit 50 Jahren dem Täter auf der Spur

TÜBINGEN. Eigentlich hätte der Festakt anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens des Instituts für Kriminologie (IfK) im Großen Senat der Neuen Aula stattfinden sollen. Doch die Anmeldezahl erforderte einen deutlich größeren Hörsaal. »Fast schon wie bei einer Facebook-Party«, scherzt Professor Jörg Kinzig, aktueller Leiter des Instituts und Dekan der Juristischen Fakultät Tübingen.

Erst der dritte Leiter des Tübinger Instituts für Kriminologie in 50 Jahren: Professor Jörg Kinzig. FOTO: SCHREIER
Erst der dritte Leiter des Tübinger Instituts für Kriminologie in 50 Jahren: Professor Jörg Kinzig. FOTO: SCHREIER
Erst der dritte Leiter des Tübinger Instituts für Kriminologie in 50 Jahren: Professor Jörg Kinzig. FOTO: SCHREIER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen