Aktuell Umwelt

Tübinger Foodsharing-Initiative rettet Lebensmittel

TÜBINGEN. Der Roggen-Brotlaib macht einen appetitlichen Eindruck, und auch die Orangen sehen sehr gut aus. Bei einer Aktion auf dem Holzmarkt fragten Vertreter der Tübinger Foodsharing-Initiative kürzlich Passanten nach Unterschieden zwischen Lebensmitteln in einer Mülltonne und in einem Einkaufswagen. Während der eine Teil entsorgt werden sollte, stammte der andere Teil aus dem Verkauf. Ein Unterschied war jedoch kaum festzustellen. »Der Salat sieht nicht mehr ganz so frisch aus«, stellte eine ältere Dame fest, nahm ihn aber trotzdem gerne mit. Ebenso wie eine Honigmelone.

Vertreter der Tübinger Foodsharing-Initiative bei einer  Aktion auf dem Holzmarkt anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Grup
Vertreter der Tübinger Foodsharing-Initiative bei einer Aktion auf dem Holzmarkt anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Gruppe (von links): Kristin Maurer, Annette Sandkötter, Maren Reinhardt, Julia Wagner und Jens Lerch. Foto: Ines Stöhr
Vertreter der Tübinger Foodsharing-Initiative bei einer Aktion auf dem Holzmarkt anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Gruppe (von links): Kristin Maurer, Annette Sandkötter, Maren Reinhardt, Julia Wagner und Jens Lerch.
Foto: Ines Stöhr

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen