Aktuell Kreis Tübingen

Spezialistin für Gefäß-Reparaturen

TÜBINGEN. Sie möchte potenzielle Schlaganfall-Kandidaten behandeln, bevor sie krank werden, die Diagnostik und Behandlung von Gehirnblutungen weiterentwickeln und sich in der Grundlagenforschung engagieren. Ulrike Ernemann, die neu berufene Professorin für Neuroradiologie, hat viel vor. »Das ist eine Tätigkeit, die mich absolut begeistert«, sagt die Direktorin der Abteilung Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie. Auch Klinikumschef Michael Bamberg ist begeistert, nämlich davon, dass Ernemann sich für Tübingen entschieden hat - schließlich hatten auch die Unis in Jena und Leipzig um die 41-Jährige gekämpft. »Sie ist ein weiterer Stützpfeiler im klinischen Bereich und in der Forschung«, lobt Bamberg. Zudem ist sie eine der wenigen Frauen in Spitzenpositionen an der Uni-Klinik: Ernemann ist nach Ingeborg Krägeloh-Mann, der Direktorin der Kinderklinik, die zweite Frau auf einem Direktorensessel.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen