Aktuell Wissenschaft

Nur der Normmensch geht durch

TÜBINGEN. Hände hoch und dann ganz langsam um die eigene Achse drehen. Ein Gefühl wie unter Generalverdacht. Seit Juni steht ein Körperscanner am Stuttgarter Flughafen. Die Uni Tübingen hat so ein Gerät schon seit zweieinhalb Jahren. Im Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften wird derzeit erforscht, welche ethischen Probleme der Körperscanner mit sich bringt. Es sind eine ganze Menge.

Hände hoch und um die Achse drehen. Die Ethikerin Regina Ammicht Quinn zeigt die richtige Haltung im Körperscanner.
Hände hoch und um die Achse drehen. Die Ethikerin Regina Ammicht Quinn zeigt die richtige Haltung im Körperscanner. Foto: Irmgard Walderich
Hände hoch und um die Achse drehen. Die Ethikerin Regina Ammicht Quinn zeigt die richtige Haltung im Körperscanner.
Foto: Irmgard Walderich

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen