Aktuell Medizin

Hoffnung für Millionen

TÜBINGEN. Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an 8 000 seltenen Krankheiten. Leider fast jeder an einer anderen. Was Diagnostik und Behandlung gewaltig erschwert. Um das zu ändern, haben in Tübingen Uniklinik und Universität gemeinsam das bundesweit erste Zentrum für die Erforschung und Behandlung seltener Krankheiten (ZSE) gegründet.

Die Unterschrift von Eva Luise Köhler, der Frau des Bundespräsidenten, ziert die Gründungsurkunde des neuen Tübinger Forschungsz
Die Unterschrift von Eva Luise Köhler, der Frau des Bundespräsidenten, ziert die Gründungsurkunde des neuen Tübinger Forschungszentrums für seltene Erkrankungen (ZSE). Ministerialdirektor Klaus Tappeser (von links), ZSE-Chef Olaf Riess und Medizin-Dekan Ingo Autenrieth präsentierten das Schriftstück nach der Gründungsveranstaltung in der Kinderklinik. Foto: Gerlinde Trinkhaus
Die Unterschrift von Eva Luise Köhler, der Frau des Bundespräsidenten, ziert die Gründungsurkunde des neuen Tübinger Forschungszentrums für seltene Erkrankungen (ZSE). Ministerialdirektor Klaus Tappeser (von links), ZSE-Chef Olaf Riess und Medizin-Dekan Ingo Autenrieth präsentierten das Schriftstück nach der Gründungsveranstaltung in der Kinderklinik.
Foto: Gerlinde Trinkhaus

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen