Aktuell Medizin

Herz-Lungen-Maschine: Das gestoppte Herz

TÜBINGEN. Zum 25 0000. Mal wurde gestern an der Uniklinik Tübingen mithilfe einer Herz-Lungen-Maschine operiert. Das Gerät übernimmt für einige Stunden die Funktionen der beiden lebenswichtigen Organe und ermöglicht so präzise Eingriffe am Herzen. Bei der Mitralklappen-Rekonstruktion der 66-jährigen Reutlingerin Franziska Brinks ließ sich der Tübinger Herzchirurg Christian Schlensak jetzt im Operationssaal über die Schulter schauen

Herzoperation Uniklinikum Tübingen 2013
Etwa sechs Zentimeter lang ist der Schnitt unter der rechten Brust von Franziska Brinks. Von hier aus repariert Chirurg Christian Schlansek die defekte Herzklappe. Foto: Gerlinde Trinkhaus
Etwa sechs Zentimeter lang ist der Schnitt unter der rechten Brust von Franziska Brinks. Von hier aus repariert Chirurg Christian Schlansek die defekte Herzklappe.
Foto: Gerlinde Trinkhaus

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen