Aktuell Kreis Tübingen

Feuer in Tübinger Altstadt: Ermittlungen wegen Brandstiftung

TÜBINGEN. Der Brand in einem Fachwerkhaus am Tübinger Marktplatz in der Neujahrsnacht könnte vermutlich durch eine gezielt abgeschossene Silvester-Rakete ausgelöst worden sein. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln inzwischen wegen vorsätzlicher Brandstiftung, teilten die Behörden mit. Zeugen hätten wichtige Hinweise auf mehrere Personen gegeben, die mehrmals mit Silvesterraketen gezielt auf die Fachwerkhäuser in der historischen Tübinger Altstadt geschossen haben soll. Eine konkrete Spur auf die Täter gebe es aber noch nicht.

Partygänger verfolgten entsetzt die Löscharbeiten auf dem Marktplatz. GEA-FOTO: SCHREIER
Das Feuer in dem mehrstöckigen Fachwerkhaus am Tübinger Marktplatz wurde vermutlich durch eine gezielt abgeschossene Rakete verursacht. ARCHIVFOTO: SCHREIER
Das Feuer in dem mehrstöckigen Fachwerkhaus am Tübinger Marktplatz wurde vermutlich durch eine gezielt abgeschossene Rakete verursacht. ARCHIVFOTO: SCHREIER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen