Aktuell Geschichte

Erster Weltkrieg: »Sind beinah verstickt im Dreck«

GOMARINGEN. Am 1. August 1914 zog der Gomaringer Jakob Rilling in den Krieg. 19 Tage später war er tot. Was von ihm bleibt, ist eine Urkunde und ein Erinnerungskrug. Zu besichtigen in der derzeitigen Ausstellung im Gomaringer Schloss. Vor hundert Jahren begann der Erste Weltkrieg. Er hat bis heute Spuren in den Familien hinterlassen.

Solche Postkarten waren durchaus üblich, um den Abschluss der Militärausbildung zu feiern. Karl Röcker (rechts) wurde in Münsing
Solche Postkarten waren durchaus üblich, um den Abschluss der Militärausbildung zu feiern. Karl Röcker (rechts) wurde in Münsingen ausgebildet. FOTO: PRIVAT
Solche Postkarten waren durchaus üblich, um den Abschluss der Militärausbildung zu feiern. Karl Röcker (rechts) wurde in Münsingen ausgebildet. FOTO: PRIVAT

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen