Logo
Aktuell Straßen

Erster Abschnitt: B28 zwischen Bühl und Weilheim ab Montag freigegeben

Ein Schild zeigt Bauarbeiten an. Foto: dpa
Ein Schild zeigt Bauarbeiten an.
Foto: dpa

TÜBINGEN. Ab Montag, 9. März 2020, beginnen nachmittags die Bauarbeiten am Anschlussknoten Tübingen-Weilheim der B 28. Mit dem Beginn der rund acht Wochen andauernden Umbauarbeiten wird auch der drei Kilometer lange neue Streckenabschnitt zwischen Weilheim und Bühl für den Verkehr freigegeben.

Wie bereits angekündigt ist damit eine Nutzung des Bahnübergangs in Weilheim durch den Kraftfahrzeugverkehr nicht mehr möglich. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bahnübergang weiterhin geöffnet. Die Fahrt von und nach Hirschau ist auch während der Umbauarbeiten gewährleistet. Der Verkehr nach Weilheim und Rottenburg wird von Tübingen bis zur Anschlussstelle in Bühl auf der neuen B 28 geführt. An der Einmündung in die L 370 teilt sich der Verkehr nach Weilheim und Rottenburg. Der Verkehr von Rottenburg nach Tübingen wird ebenfalls auf der B 28 neu geführt. (pm)