Aktuell Kriminalität

Elektronische Fußfessel: Schwere Jungs mit Sender

TÜBINGEN. Thomas Drach, der Entführer des Millionen-Erben Jan-Philipp Reemtsma, hätte nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis bei einem Aufenthalt in Deutschland eine elektronische Fußfessel tragen müssen. Er ist wohl auch deswegen ins Ausland ausgereist. Die Kontrollmethode, die Schwerverbrechern zur Auflage gemacht werden kann, ist in ihrer Wirkung umstritten. Am Institut für Kriminologie der Uni Tübingen gibt es ein Forschungsprojekt dazu.

Eine elektronische Fußfessel.
Eine elektronische Fußfessel. Foto: dpa
Eine elektronische Fußfessel.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen