Aktuell Religion

Ein Besuch im Tempel der Sikhs in Tübingen

Unweit einer Schrebergarten-Siedlung in Tübingen versteckt sich in einem unscheinbaren, weiß getünchten Haus der Gurdwara-Tempel. Dort treffen sich Sikhs aus Indien, Pakistan, Nepal und anderen Teilen der Welt und beten und essen gemeinsam. Barmherzigkeit ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Religion. Deshalb sind diese Mittagessen in allen Tempeln der Welt umsonst. Für die Sikhs ist der Tübinger Tempel ein kleines Stückchen Heimat in der Ferne

Die Gläubigen sitzen auf dem Boden, tragen keine Schuhe und bedecken ihr Haar.
Die Gläubigen sitzen auf dem Boden, tragen keine Schuhe und bedecken ihr Haar. Foto: Karolina Kaltschnee
Die Gläubigen sitzen auf dem Boden, tragen keine Schuhe und bedecken ihr Haar.
Foto: Karolina Kaltschnee

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen