Aktuell Kreis Tübingen

Die Waldesruh' ist arg bedroht

TÜBINGEN. Mountainbiker, Spaziergänger mit und ohne Hund, Jogger oder Reiter. Wenn sich im Wald die Erholungssuchenden drängen, bleiben Konflikte nicht aus. Der Tübinger Stadtförster Thomas Englisch vermittelt, wo er kann. »Da stehen zwei Reiter mit ihren Pferden vor zwei Nordic-Walkern und streiten, wer wen vorbeilassen muss«, erzählt er. Für ihn ein Indiz, dass das Verständnis der Interessengruppen füreinander und für die Bedürfnisse des Waldes noch zu wünschen übrig lässt. »Waldbesucher sind oftmals schlecht über forstwirtschaftliche Belange informiert«, weiß Thomas Englisch. Dies wäre abert wichtig, denn viele Gruppen nutzen den Stadtwald im Schönbuch.

Jogger am Waldrand: Seit der Wald vom Ruheraum zum Erholungsgebiet geworden ist, wirbt die Forstverwaltung um Verständnis - unter anderem für das Wild. FOTO: MAIER
Jogger am Waldrand: Seit der Wald vom Ruheraum zum Erholungsgebiet geworden ist, wirbt die Forstverwaltung um Verständnis - unter anderem für das Wild. FOTO: MAIER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen