Aktuell Kreis Tübingen

Die Geheimnisse der Schloss-Scheuer Gomaringen

GOMARINGEN. Die Leiter führt schnurgerade hoch in schwindelerregende Höhe. Rund 17 Meter, schätzt der Tübinger Architekt Gottfried Haefele. Getreidehalme hängen zwischen Dachbalken, Spinnweben überall. Lichtpunkte sind zwischen den alten Dachplatten zu erkennen. Regen hat sich immer wieder seinen Weg ins Innere der Scheune gebahnt und die Zwischendecke an einer Stelle vermodern lassen. Kein Grund zur Sorge, sagt Haefele. Der Wasserschaden ist gering, die alte Gomaringer Schloss-Scheune steht insgesamt gut auf ihren äußerst stabilen Eichenbalken.

Gomaringer Schloss-Scheune Juli 2012
Architekt Gottfried Haefele hat gut lachen. Er sitzt auf stabilen Eichenbalken. Foto: Irmgard Walderich
Architekt Gottfried Haefele hat gut lachen. Er sitzt auf stabilen Eichenbalken.
Foto: Irmgard Walderich

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen