Aktuell Kreis Tübingen

Der große Unbekannte

OFTERDINGEN. »Denn Heinrich, der Sänger, ist wieder im Land.« So heißt es in einem Lied über den Minnesänger Heinrich von Ofterdingen. In gewisser Weise sind diese Zeilen jetzt wahr geworden. Seit Sonntag steht eine Bronzeplastik des Heinrichs auf dem Ofterdinger Kirchplatz. Doch wie gestaltet man eine Skulptur, wenn man die Person nicht kennt und nicht einmal weiß, ob es sie überhaupt gegeben hat? Vor dieser Frage stand der Künstler Andreas Futter. Und die Frage, ob der Heinrich lediglich eine Sage oder doch eine historische Figur war, hat er für sich so beantwortet: »Beides, ein Zwischenbereich.« Er habe versucht, das Wissen über Heinrich von Ofterdingen zusammenzutragen, so der Künstler.

Trommelwirbel für den Minnesänger: Heinrich in Ofterdingen.
FOTO: LANDWEHR
Trommelwirbel für den Minnesänger: Heinrich in Ofterdingen. FOTO: LANDWEHR
Trommelwirbel für den Minnesänger: Heinrich in Ofterdingen. FOTO: LANDWEHR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen