Aktuell Kreis Tübingen

Der Gerechtigkeit verpflichtet

KREIS TÜBINGEN. Das Foto zeigt die ganz Großen der SPD: Willy Brandt, Helmut Schmidt und Herbert Wehner. Eine Szene in der Wahlnacht am 19. November 1972. Erich Ollenhauer-Haus in Bonn. Die erste vorgezogene Bundestagswahl in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Sie endet mit einem großen Erfolg für die SPD. Mit 45,8 Prozent lässt sie die Union um fast einen Prozentpunkt hinter sich, wird erstmals stärkste Fraktion. Das Foto ist vielleicht ein stiller Hinweis auf Ambitionen. Es hängt im Tübinger Wahlkampfbüro der SPD. Direkt links neben dem Schreibtisch von Büroleiter Holger Simon. Erfolg ist das Ziel von Martin Rosemann, der erstmals für die SPD im Kreis Tübingen antritt, um in den Bundestag zu ziehen.

Wahlkämpfer Martin Rosemann spricht bei seinem Besuch im Rathaus in Gomaringen auch die Steuerpolitik an.
GEA-FOTO: MERKLE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen