Aktuell Erster Weltkrieg

Den Alltag des Kriegs dokumentiert

TÜBINGEN. Wolfgang Sannwald hat den Ersten Weltkrieg von langer Hand vorbereitet. Natürlich nicht den Krieg selbst, sondern die Ausstellung darüber in diesem Jahr, in dem der Kriegsbeginn genau 100 Jahre her ist. Zugute kam dem Kreisarchivar, dass er einen einzigartigen Nachlass dafür heranziehen konnte: Bücher, Karten, Kriegstagebücher, rund 650 Fotos aus dem Krieg und persönliche Objekte wie eine Feldkiste, die der frühere Tübinger Landgerichtsdirektor Conrad Heimberger, 1890 geboren und 1976 gestorben, hinterlassen hat.

Kreisarchivar Wolfgang Sannwald mit der Feldkiste von Conrad Heimberger aus dem Ersten Weltkrieg und den Stiefeln, die der späte
Kreisarchivar Wolfgang Sannwald mit der Feldkiste von Conrad Heimberger aus dem Ersten Weltkrieg und den Stiefeln, die der spätere Tübinger Landgerichtsdirektor als Artillerieoffizier damals getragen hat. Foto: Arnfried Lenschow
Kreisarchivar Wolfgang Sannwald mit der Feldkiste von Conrad Heimberger aus dem Ersten Weltkrieg und den Stiefeln, die der spätere Tübinger Landgerichtsdirektor als Artillerieoffizier damals getragen hat.
Foto: Arnfried Lenschow

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen