Aktuell Hochwasserschutz

Das längste Wasserbett Tübingens

TÜBINGEN. Die Stadt Tübingen erweitert ihr Hochwasserschutzprogramm mit einem mobilen System. Es soll dem neuen Stadtviertel »Alte Weberei« in Tübingen-Lustnau Schutz bei Neckar-Hochwasser bieten. Am Samstag brachte die Feuerwehr Tübingen das System erstmals in einer Übung zum Einsatz.

Dicke Wasserschläuche sollen im Notfall das neue Tübinger Stadtviertel »Alte Weberei« vor Neckar-Hochwasser schützen. FOTO: SCHR
Dicke Wasserschläuche sollen im Notfall das neue Tübinger Stadtviertel »Alte Weberei« vor Neckar-Hochwasser schützen. FOTO: SCHREIER
Dicke Wasserschläuche sollen im Notfall das neue Tübinger Stadtviertel »Alte Weberei« vor Neckar-Hochwasser schützen. FOTO: SCHREIER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen