Logo
Aktuell Politik

Claudia Haydt von der Linken zur Landtagskandidatin gekürt

Maggie Paal und Claudia Haydt (rechts) Foto: Martin Bernklau
Maggie Paal und Claudia Haydt (rechts)
Foto: Martin Bernklau

TÜBINGEN. Landesgeschäftsführerin Claudia Haydt soll um ein Mandat im Stuttgarter Landtag kämpfen, das am 14. März des kommenden Jahres vergeben wird. Die 53-jährige Religionswissenschaftlerin und Soziologin  ist seit vielen Jahren in führenden Funktionen für die Bundes- und Landespartei und die Europäische Linke aktiv. Die Wahl erfolgte einstimmig. Die Tübinger Linke rechnet sich gute Chancen aus, wenn die Partei landesweit die Fünf-Prozent-Grenze bei den Wählerstimmen überschreiten sollte. Denn nach den direkt gewählten Bewerbern werden weitere Sitze nach Prozentanteil auf der Ebene der Regierungsbezirke verteilt. In Südwürttemberg gilt der Wahlkreis 62 als relativ stimmstark und aussichtsreich für Die Linke. Ersatzkandidatin für Haydt  ist  die Vorsitzende des Personalrats der Uni,  Margrit Paal. (GEA)