Aktuell Flora

Blütenpracht statt Mais-Monotonie

NEHREN/MÖSSINGEN. Gesucht: eine Alternative zum Maisanbau. Biomassereiche aber ökologisch sinnvolle Energie für Biogasanlagen versucht man derzeit auf Mössinger und Nehrener Gemarkung aus Wildpflanzen zu gewinnen. »Wir wollen eine Blühfläche mit Mehrwert«, erklärt Sabine Mall-Eder, Projektleiterin von »Energiebündel & Flowerpower«.

Malven, Steinklee, Buchweizen und Sonnenblumen dominieren in diesem Sommer in der mehrjährigen Blühmischung. Auf dem Feld von Uw
Malven, Steinklee, Buchweizen und Sonnenblumen dominieren in diesem Sommer in der mehrjährigen Blühmischung. Auf dem Feld von Uwe Schneider, am Radweg von Nehren Richtung Mössingen, wird der aktuelle Blütenstand begutachtet: Gerd Klett, Karl-Martin Dreher, Sabine Mall-Eder, Gerhard Mayer von der Kurklinik Bad Sebastiansweiler und Gabriele Dreher-Reeß (von links). GEA-FOTO: HAILFINGER
Malven, Steinklee, Buchweizen und Sonnenblumen dominieren in diesem Sommer in der mehrjährigen Blühmischung. Auf dem Feld von Uwe Schneider, am Radweg von Nehren Richtung Mössingen, wird der aktuelle Blütenstand begutachtet: Gerd Klett, Karl-Martin Dreher, Sabine Mall-Eder, Gerhard Mayer von der Kurklinik Bad Sebastiansweiler und Gabriele Dreher-Reeß (von links). GEA-FOTO: HAILFINGER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen