Aktuell Politik

Auch die Defizite im Blick

NEHREN. Für allzu lange verbale Alleingänge war die Zeit zu knapp. Eine Stunde blieb Landesintegrationsministerin Bilkay Öney am Mittwochnachmittag, um sich in der Nehrener Turnhalle zur Flüchtlingssituation in Baden-Württemberg zu äußern. Bürgermeister Egon Betz kam daher gleich zum Punkt: Die Förderung sozialen Wohnungsbaus müsse auf ländliche Gebiete ausgeweitet werden. »Sonst kostet uns das Kopf und Kragen.«

SPD-Urgestein Hans-Jürgen Müller begrüßte Bilkay Öney in Nehren.  FOTO: NIETHAMMER
SPD-Urgestein Hans-Jürgen Müller begrüßte Bilkay Öney in Nehren. FOTO: NIETHAMMER
SPD-Urgestein Hans-Jürgen Müller begrüßte Bilkay Öney in Nehren. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen