Aktuell Alkoholverbot

Alkoholverbot: Boris Palmers Strategien gegen den Suff

TÜBINGEN. Den Grüppchen, die an lauen Sommerabenden mit einem Bier in der Hand am Brunnen auf dem Marktplatz sitzen, will er den Spaß nicht verderben. »Die trinken ein Bier, murmeln ein bisschen und gehen dann heim«, sagt Boris Palmer. Und auch bei den Kneipen und Cafés drum herum möchte der Tübinger OB den Alkoholausschank nicht einschränken. »Der Marktplatz ist kein Problem.«

Verbannen will Boris Palmer den Alkohol aus der Tübinger Innenstadt nicht. Aber an einigen neuralgischen Punkten würde er gerne die Notbremse ziehen. FOTO: DPA
Verbannen will Boris Palmer den Alkohol aus der Tübinger Innenstadt nicht. Aber an einigen neuralgischen Punkten würde er gerne die Notbremse ziehen. FOTO: DPA
Verbannen will Boris Palmer den Alkohol aus der Tübinger Innenstadt nicht. Aber an einigen neuralgischen Punkten würde er gerne die Notbremse ziehen. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen