Aktuell Gaudi

6-Stunden-Mofa-Rennen: Stollenreifen und Bonanza-Sattel

NEHREN. Ihre Vorbereitungsphase war extrem kurz: »Mir send a Viertelstund’ im Flecka rom’gfahre, und noh hots basst!« Gert Straub blickt nach drei Stunden – der Hälfte des Rennens – zufrieden aus der Boxengasse hinüber auf das Stoppelfeld. Dort jagt die Yamaha Slider über das Ackergelände beim Clubheim der Motorradfreunde Nehren. Der einzige Roller im Rennen mischt den einheitlich auf 50 Kubikzentimeter gedrosselten Fahrzeugpulk auf.

Für Fahrer und Maschinen ist das sechsstündige Mofarennen in Nehren eine enorme Belastungsprobe: Da gehen Teile verloren, geglau
Für Fahrer und Maschinen ist das sechsstündige Mofarennen in Nehren eine enorme Belastungsprobe: Da gehen Teile verloren, geglaubte Chancen verschwinden im Kopf. Foto: Jürgen Meyer
Für Fahrer und Maschinen ist das sechsstündige Mofarennen in Nehren eine enorme Belastungsprobe: Da gehen Teile verloren, geglaubte Chancen verschwinden im Kopf.
Foto: Jürgen Meyer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen