Logo
Aktuell Zeitung macht Schule

Spannender Blick hinter die Kulissen

REUTLINGEN. Der Startschuss für das Gemeinschaftsprojekt »Zeitung macht Schule« des Reutlinger General-Anzeigers und der Kreissparkasse Reutlingen ist gefallen. Die Recherchen der über 680 Projektteilnehmer laufen bereits auf Hochtouren. Die Schüler und Schülerinnen können sich selbst ihre Gesprächspartner suchen, Interviews führen, Reportagen, Berichte und auch Kommentare schreiben.

Das ZmS-Redaktionsteam steht den Projektteilnehmern jederzeit zur Seite (von links): Jochen Haar, Tanja Freudenmann, Karin Dengel und Andreas Fink.
FOTO:  TRINKHAUS
Das ZmS-Redaktionsteam steht den Projektteilnehmern jederzeit zur Seite (von links): Jochen Haar, Tanja Freudenmann, Karin Dengel und Andreas Fink. FOTO: TRINKHAUS
Das ZmS-Redaktionsteam steht den Projektteilnehmern jederzeit zur Seite (von links): Jochen Haar, Tanja Freudenmann, Karin Dengel und Andreas Fink. FOTO: TRINKHAUS

Natürlich sollen die Jungjournalisten ihre eigenen Artikel auch mit eigenen, ausgefallenen Fotos illustrieren. Und wenn der Einstieg in den Artikel mal nicht gelingen sollte oder ein Foto nichts geworden ist, helfen die Profis in der Redaktion im GEA-Verlagshaus am Burgplatz.

Dort können die Schüler beim Besuch einen Blick hinter die Kulissen werfen und am Bildschirm live miterleben, wie eine Zeitungsseite, die am nächsten Tag erscheinen soll, entsteht. Die Redakteure zeigen darüber hinaus, wie Bilder bearbeitet und anschließend auf der Seite platziert werden.

Besuch im Druckzentrum

Auch was es im Archiv einer Zeitung alles zu tun gibt, sollen die Projektteilnehmer bei ihrem GEA-Besuch erfahren. Um die Koordination der Besuche kümmert sich das Projektteam, erreichbar unter Telefon 0 71 21/3 02-347.

Um das Bild abzurunden, können die ZmSler im Druckzentrum Neckar-Alb in Betzingen erleben, wie die Zeitung, die sie selbst mitgestaltet haben, in Produktion geht.

Erste Anlaufstelle für alle Projektteilnehmer mit organisatorischen Fragen ist Karin Dengel. Sie nimmt auch die Anmeldungen für alle ZmS-Veranstaltungen entgegen und informiert über Fahrtkostenzuschüsse und die Anreise. Bei Fragen zu Themen und Artikeln steht das Team rund um Andreas Fink den ZmSlern zur Seite. Damit ein bestimmtes Thema nicht von mehreren Gruppen gleichzeitig recherchiert wird, sollten die geplanten Berichte mit der Redaktion abgesprochen werden.

Experten kommen in die Schule

Manchmal lassen sich zu einer Idee unterschiedliche Aspekte finden, so dass möglichst jeder Schüler über sein Lieblingsthema schreiben kann. Auf Wunsch kommen die Zeitungs-Experten auch in den Unterricht, geben nützliche Tipps zur Recherche, helfen beim Verfassen von Artikeln oder beantworten die individuellen Fragen der Schüler.

Wenn dann die Recherche beendet ist und die Artikel geschrieben sind, sollten sie per E-Mail an zms@gea.de geschickt werden. Wer keinen Internet-Anschluss hat, kann seinen Text auf Diskette speichern und zusammen mit einem Ausdruck in den GEA-Geschäftsstellen in Metzingen, Mössingen, Münsingen und Pfullingen abgeben oder auch per Post an den Reutlinger General-Anzeiger, Burgplatz 1-7 in 72764 Reutlingen schicken. (GEA)