Logo
Aktuell INTERVIEW

Frischer Wind

METZINGEN. Seit Mitte Oktober ist Maribel Martin Konrektorin an der Schönbein-Realschule Metzingen, kurz: SRM. Ruben Batista Moreira, Benjamin Mohammed und Ibrahim Mohammed aus der Klasse 8c haben sich mit ihr unterhalten.

ZmS: Was war Ihr erster Eindruck von der Schule?

Maribel Martin: Ich war zunächst über die Größe der Schule etwas geschockt, aber im Positiven.

Seit wann arbeiten Sie an der Schule?

Martin: Ich arbeite seit dem 14. Oktober als Konrektorin an der Schule. An der SRM bin ich seit Beginn des Schuljahres.

Wie war Ihr erster Arbeitstag?

Martin: Der Tag war sehr aufregend, aber auch entspannt. Denn ich wurde gut von den Kollegen aufgenommen, und die Lehrer haben mir viele Informationen gegeben.

»Ich wünsche mir gemeinsame Projekte, damit wir uns an unserer Schule wohlfühlen«
Wie finden Sie Ihre Kollegen?

Martin:

Die Kollegen sind sehr hilfsbereit, und zwischen ihnen herrscht ein respektvoller Umgang.

Könnten Sie es sich vorstellen, über einen längeren Zeitraum an der SRM zu arbeiten?

Martin: Klar, ich wohne derzeit in Walddorfhäslach und möchte deswegen näher hierher ziehen.

Wie finden Sie die Schule?

Martin: Es gibt sehr viele tolle Dinge und Ideen. Auch die SMV macht eine tolle Arbeit.

Würden Sie etwas an der Schule verändern?

Martin: Eigentlich nicht. Ich wünsche mir gemeinsame Projekte, wie zum Beispiel die Tage zur Schulverschönerung, damit wir uns alle am Schulleben beteiligen, an unserer Schule wohlfühlen und uns gerne mit ihr identifizieren.

Wir bedanken uns bei Maribel Martin für das tolle Interview und für die Zeit, die sie sich für uns genommen hat. (ZmS)