Aktuell Gesellschaft

Initiative »Aufbruch« ist Gegenspieler der Stuttgarter Stadtverwaltung

Ob Kulturquartier oder Verkehrsplanung: Die Initiative »Aufbruch« ist Gegenspieler der Stadtverwaltung

Ob die Zukunft der Stadtautobahn B 14 (links), die Sanierung der Oper (rechts oben) oder die Zukunft des Marstall-Areals. Die In
Ob die Zukunft der Stadtautobahn B 14 (links), die Sanierung der Oper (rechts oben) oder die Zukunft des Marstall-Areals. Die Initiative »Aufbruch Stuttgart« will eigene Ideen einbringen. Vorsitzender Wieland Backes (Mitte) mit Geschäftsführer Thomas Rossmann (rechts) und Architekt Peter Mertens in der Passage zwischen Königstraße und dem Oberen Schlossgarten. Foto: dpa
Ob die Zukunft der Stadtautobahn B 14 (links), die Sanierung der Oper (rechts oben) oder die Zukunft des Marstall-Areals. Die Initiative »Aufbruch Stuttgart« will eigene Ideen einbringen. Vorsitzender Wieland Backes (Mitte) mit Geschäftsführer Thomas Rossmann (rechts) und Architekt Peter Mertens in der Passage zwischen Königstraße und dem Oberen Schlossgarten.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen