Logo
Aktuell Polizeimeldung

Schlägerei bei der Blauen Brücke in Tübingen

Polizisten
Foto: dpa
Foto: dpa

TÜBINGEN. Zwei Menschen haben sich bei einer heftigen Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen in der Tübinger Innenstadt verletzt. Eine 21-Jährige verließ mit ihrer Freundin gegen fünf Uhr eine Diskothek in der Reutlinger Straße. Mehrere flüchtig bekannte Männer aus der Disco begleiteten die beiden jungen Frauen auf dem Weg zum Bahnhof.

Im Bereich der Blauen Brücke begegnete die Gruppe mit den Frauen vor einem Schnellimbiss einer Gruppe junger Männer. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten die Gruppierungen in einen zunächst verbal ausgetragenen Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte jedoch und ein 20-Jähriger warf eine Bierflasche in Richtung seiner Kontrahenten. Ein noch unbekannter Täter schlug daraufhin dem Werfer ebenfalls mit einer Bierflasche auf den Kopf. Außer einer Beule zog er sich durch die zerschlagene Flasche Schnittverletzungen an der Hand zu. Die 21-Jährige versuchte die Männer zu trennen und zog sich hierbei ebenfalls Verletzungen zu. Bis zum Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort konnte der bislang unbekannte Schläger flüchten. Die beiden Verletzten mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung und dem Unbekannten aufgenommen. (pol)