Logo
Aktuell Polizeimeldung

Jugendliche randalieren und zündeln in Pfäffingen

Blaulicht einer Feuerwehr
Leuchtendes Blaulicht einer Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv
Leuchtendes Blaulicht einer Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv

AMMERBUCH. Mehrere Jugendliche haben am Mittwochnachmittag in einem Schuppen neben dem Bahnhof in Pfäffingen randaliert und ein kleines Feuer gelegt. Aufmerksame Passanten bemerkten gegen 17.45 Uhr, wie mehrere Jugendliche in dem Schuppen in der Nagolder Straße randalierten und verständigten daraufhin die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatten die Jungs und Mädels den Schuppen bereits verlassen und waren auf den Parkplatz eines nahegelegenen Discounters gegangen.

Die Polizisten bemerkten Rauch aus dem Schuppen und mussten mit einem Feuerlöscher ein kleines Feuer im Inneren löschen. Vorsorglich wurde die Feuerwehr angefordert, die mit 40 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen anrückte. Als die Jugendlichen kontrolliert werden sollten, rannten sie zunächst davon. Im Rahmen der Fahndung konnten mehrere Streifenwagenbesatzungen acht Jungs und Mädels im Alter zwischen 13 und 17 Jahren antreffen und kontrollieren. Ein 13-Jähriger verlor auf der Flucht vor den Polizisten sein Handy in einem Maisfeld. Dem Polizeihund Hitchcock gelang es, die Fährte in dem Feld aufzunehmen und die Hundeführerin fand das Telefon des Jungen. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (pol)