Logo
Aktuell Polizeimeldung

Heftiger Auffahrunfall am Reutlinger Echazufer

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, der sich am späten Montagnachmittag auf der Straße Am Echazufer ereignet hat.

Warnung vor einem Unfall.
Warnung vor einem Unfall. Foto: dpa
Warnung vor einem Unfall.
Foto: dpa

REUTLINGEN. Eine 29 Jahre alte Reutlingerin war gegen 17.30 Uhr mit ihrem VW Passat auf der rechten Spur der B464 in Richtung Pfullingen unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass ein vorausfahrender 50-Jähriger mit seinem VW Beetle an der Einmündung zur Seestraße trotz grüner Ampel verkehrsbedingt bremsen und anhalten musste. Sie krachte mit so großer Wucht ins Heck des VW, dass dieser noch auf einen davor stehenden VW Tiguan einer 75-Jährigen aufgeschoben wurde. Die Unfallverursacherin und der Fahrer des Beetle wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Während der 50-Jährige nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt aufsuchen konnten, musste die 29-Jährige vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des Tiguan blieb unverletzt. Der Passat und der Beetle waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 12.000 Euro beziffert. (pol)